H E R B S T

       





Paris einfach Paris
( Februar 2019)


Eine Posse frei nach «La Cagnotte»
von Eugène Labiche und Alfred Delacour
Uraufführung 22.2.1864 im Théâtre du Palais-Royal, Paris
Bearbeitung & Regie:  Niklaus Hubler


Man schreibt das Jahr 1864. Sechs Bürger aus la Ferté-sous-Jouarre - einem kleinen Ort in der Nähe von Paris - treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Kartenspiel. Wer verliert, muss einen Beitrag in die gemeinsame Kasse einzahlen. Nun ist die Kasse voll und die Spielrunde berät darüber, was mit dem Geld anzufangen sei. Nach einer erregten Debatte verständigt man sich darauf, gemeinsam eine Reise nach Paris zu unternehmen. Dort geraten die Provinzler in den Strudel unglaublicher Ereignisse, sei es in einem Restaurant, auf der Polizeiwache, oder... - mehr verraten wir nicht. Nur soviel, dass die Leute vom Land ihr Bild von der Grossstadt Paris gründlich überdenken müssen. Ob sich das auch auf die heutige Zeit übertragen lässt? Das zu entscheiden überlassen wir gerne unserem Publikum. Besuchen Sie eine unserer acht Vorstellungen im Restaurant la CULTina in (der Grossstadt) Bern.

Mit dabei waren:
Félix Renaudier der Notar - Björn Zingg,
M. Cordenbois der Apotheker - Rolf Zimmermann,
Polizist, Diener Joseph, Obsthändler - Erich David von Känel,
Beatrix die Kellnerin - Vithusa Vincen Raj,
Blanche, M. Chambourcy's Tochter - Michelle Trösch,
M. Champbourcy der Rentner - Franz Bigler,
M. Colladan der Landwirt - Urs Steffen,
Sylvain, Colladen's Sohn - Michel Bernhard,
Mlle Léonida, Chambourcy's Schwester - Uschi Liechti,
M. Béchut, Polizei Inspektor - Fred Braune,
Mme Cocarel, Heiratsvermittlerin - Theresa Affolter

--------------------------------------------------

Bildergalerie (Bitte auf die Bilder klicken!)
erste Proben
erste Proben
dritte Proben
dritte Proben