H E R B S T

       





Wo isch dr Herr Däpp?
( Februar 20)


Eine Komödie von Urs Hirschi

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor dem Bancomat, stecken ihre Kreditkarte rein und anstelle der höflichen Begrüssungsformel steht dann auf dem Bildschirm «Paperlapap» oder ein Emoji streckt ihnen die Zunge raus und die Karte bleibt im Automaten. Ihre erste Reaktion wäre wahrscheinlich, dass Sie zur nächsten Bankfiliale gehen würden. Wenn Sie aber dort nur geschlossene Schalter und hinter diesen aufgeregt gestikulierende Beamtinnen und Beamte finden würden – es wäre vielleicht grad noch nicht der Weltuntergang, aber sehr, sehr, sehr ärgerlich. Sollten Sie dann von einem Mitglied des Kaders der Bank darüber informiert werden, dass ein Komputervirus das gesamte Informatiknetz der Bank lahm gelegt habe... Es ist ein Alptraum, den alle, die sich tagtäglich ganz automatisch an ihren Rechner setzen und davon ausgehen, dass das System funktioniert, vielleicht schon einmal gehabt haben. Gross wäre dann aber das Aufatmen, wenn man merkt, dass man nur in einer Aufführung der liegenden8 sitzt und das ganze nur ein lustiger Theaterabend war.

Regie: Jürg Minder

Mit dabei waren:
Sirius - Affolter Theresa,
Zweifel Hermann - Bernhard Michel,
Manz Natalie - Bernhard Vithusa,
Moser Rudolf - Bigler Franz,
Kummer Lorenz - Braune Fred,
Frau Spring - Cantelmi Giovanna,
Lisa - Gräub Antoinette,
Däpp Christof- Hubler Niklaus,
De Stutz Marie-Theres - Pfäffli Brigitte,
Klee Sandra - Santschi Caroline,
Steiner René - Zimmermann Rolf.

--------------------------------------------------

Bildergalerie (Bitte auf die Bilder klicken!)
erste Proben Proben